Shotokan Dojo Neukirchen

Shotokan Dojo Neukirchen

bei Sulzbach-Rosenberg

Okinawan Kempo

Okinawan Kempo
 

Im Karateverein Neukirchen wird die Stilrichtung Shotokan Ryu gelehrt. Es handelt sich um einen japanischen Kampfsport, dessen Wurzeln nach Okinawa und China zurückreichen. Im Deutschen Karateverband wird Sportkarate bis hin zum Leistungssport gefördert. Es werden Sport-Karatemeisterschaften  auf Bezirks-/Landes- und Bundesebene durchgeführt. Das Karate Dojo Neukirchen betreibt traditionelles Shotokan Karate im Deutschen Karate Verband und verzichtet auf die Teilnahme an Meisterschaften.Im Mittelpunkt des Trainings steht die traditionelle Shotokan-Kata (Technikabläufe von zunehmendem Schwierigkeitsgrad), deren Anwendung in der Selbstverteidigung  und  Erforschung in all ihren Facetten.Hier folgt der Verein der Linie des Okinawan Kempo im DKV, die auf Shihan Taiji Kase zurückgeht.Die Gruppierung Okinawan Kempo wird von Kyoshi Lothar J. Ratschke, 8.Dan geleitet und von Kyoshi Lothar J. Ratschke und Kyoshi Fritz Oblinger, 8.Dan repräsentiert.

 

Okinawan Kempo
ist der Name einer  engagierten Gruppierung von Budokas, welche innerhalb des Deutschen Karate Verbandes verstärkt die alten Kampfkünste Okinawas bzw. deren chinesischen Ursprünge sowie die Kampfkunst in der Tradition von Seiko Shihan Prof. Taiji Kase pflegen möchten. Dies geschieht über das tiefere Studium der Kata in ihren heutigen und früheren Formen, sowie den verschiedenen Stufen des Bunkai (Genki - Omote - Okuden).  Die Gruppe ist für alle Inhalte offen, welche dem "Weg zum Ziel" dienlich  sind: Kobudo / Tai Chi / Qi Gong / chinesische Medizin  / Kinesiologie / Reiki / Shiatsu / Lehre der Elemente / Tiere in der Kampfkunst. Innerhalb der Gruppierung sind bereits alle diese Inhalte durch verschiedene Meister/innen vertreten. Geleitet wird die Gruppe von Sensei  Lothar J. Ratschke.

(Text mit freundlicher Genehmigung von Soke Lothar Ratschke von der Okinawan Kempo Homepage übernommen)

 
Sensei L.J.Ratschke
 

Kyusho Jitsu
ist die Lehre der chinesischen Vitalpunkte und deren Anwendung im Budo. Ursprünglich handelt es sich um ein  uraltes Gesundheitssystem der traditionellen chinesischen Medizin, das u.a. in Form der Akupunktur auch heute noch weitreichende Anwendung findet. In der Kampfkunst wird das identische System benutzt, um ohne große Körperkraft den Energiefluss im Körper zu stören und einen Angreifer kampfunfähig zu machen. Beim Deutschen Karateverband sowie im Bayrischen Karatebund wird die Ausbildung im Kyusho Jitsu von Sensei Fritz Oblinger aus Ingolstadt geleitet.

 
Sensei Fritz Oblinger
Tiger

Shotokan Dojo Neukirchen

Zum Mailformular
Zum Routenplaner
Tiger